Aktuelle Spielberichte

von Soutschek, Hannes

Einen – wieder einmal – mühsamen Sieg erkämpfte sich unsere erste Herrenmannschaft gegen Angstgegner SG-Beiertheim/PS Karlsruhe. Es gab viele enge Spiele. Erfreulich waren die Auftritte unserer neuen Spieler, Jan Christoph Mielke und Thorsten Hack. Thorsten ist normalerweise in der Zweiten aufgestellt. Aber auch als Ersatzmann in der Ersten überzeugt der schlaksige Linkshänder mit großer Effektivität. Er gewann beide Einzel und sein Doppel. Auch Jan-Christoph holte in den Einzeln beide Punkte, und so trugen die Beiden wesentlich zum 9:5 Sieg bei.

Ohne zwei Stammspieler reichte es für unsere Zweite gegen den VSV Büchig nur zu einem 8:8 Unentschieden. Zwar wurden zwei Doppel gewonnen, aber in den Einzeln wurde beispielsweise im vorderen Paarkreuz nicht ein Spiel gewonnen. Teilweise konnte das mittlere und hintere Paarkreuz dieses Manko kompensieren. Letztendlich reichte es leider nur zu einem friedlichen Unentschieden.

Einer faustdicken Überraschung nahe war unsere Dritte gegen den ASV Grünwettersbach. Der – normalerweise – haushoch überlegene Tabellenzweite trat zwar mit zwei Ersatzleuten an, war aber immer noch stark aufgestellt. Durch eine starke Mannschaftleistung verlangte unsere Zweite Grünwettersbach alles ab. Dass es am Ende 7:9 gegen uns ausging, war einfach nur Pech, so hätte z.B. Frank Frede sein zweites Spiel durchaus gewinnen können, aber drei Netz- und Kantenbälle in der Schussphase des fünften Satzes verhinderten dies. Die Punkte für uns erspielten die Doppel Dukic/Rode und Paul/Frede, und Dalibor Dukic (1), Andreas Paul (2), Frank Frede (1) und Dirk Kullack (1).

Mit der Hoffnung auf einen Punktgewinn reiste unsere fünfte Herrenmannschaft zum TTC Langensteinbach. Für alle überraschend und ziemlich unerklärlich gab es dann leider eine 1:9 Klatsche. Fast keiner der Fünften konnte seine Leistung abrufen und so gab es nur den Trostpreis durch das Doppel Hänsel/Meder.

An den Platten nebenan spielte unsere zweite Damenmannschaft ebenfalls gegen Langensteinbach und die machte es viel besser. Völlig verdient erkämpfte sie sich ein 5:5 Unentschieden. Damit hat sie endlich Anschluss nach oben gefunden.

Zurück